Mit dem Tagesgeldkonto Vergleich Prämien sichern!

Ein Tagesgeldkonto bietet dem Kontoinhaber diverse Vorteile. Neben der täglichen Verfügbarkeit und der Möglichkeit Einlagen problemlos und coins-1015125_960_720jederzeit anlegen zu können stechen vor allem meist deutlich höhere Zinssätze, als bei Girokonten hervor. Im Gegensatz zu einem Girokonto kann das Tagesgeldkonto jedoch nicht für Geldüberweisungen genutzt werden. Es dient mehr als Möglichkeit der Lagerung des Geldes, zu guten Zinsen. Auch die Nutzung von Geldautomaten kann mit einem solchen Bankkonto nicht erfolgen. Um die bestmögliche Option zu erkennen sollte ein ausführlicher Tagesgeldvergleich der einzelnen Anbieter durchgeführt werden.

Die Gründe für den Vergleich der Tagesgeldkonten

Die Zinsen

Die Zinssätze für das Tagesgeld sind bei der Entscheidung für einen Anbieter natürlich elementar. Hier ist jedoch nicht nur die Höhe der Zinsen interessant. Vernachlässigt werden darf auf keinen Fall die Häufigkeit der Auszahlung. Hier gilt: Je öfter die Zinsen ausgezahlt werden, desto besser. Die Summe, welche erneut verzinst wird kann dadurch nämlich anwachsen. Dementsprechend steigt auch der Zinsbetrag immer weiter an.

Die Einlagenhöhe

Auch sollten Regelungen zur Einlagenhöhe immer beachtet werden. Oft werden besonders hohe Zinssätze nur ab einer gewissen Einlagenhöhe gewährt. Ist bereits vor der Entscheidung für einen Anbieter klar, dass diese Höhe nicht erreicht wird, kann ein Wechsel zu einem anderen Geldinstitut sinnvoll sein. Die Nutzung eines Tagesgeldkontos ohne festgelegte Einlagenhöhe kann dem Anbieter dann eventuell bessere Konditionen sichern.

Die Mindesteinlagen

coins-997799_960_720Die Mindesteinlage bezeichnet die Summe von Geld, die mindestens eingezahlt werden muss. Sie bildet damit eine Art Untergrenze, die nicht unterschritten werden darf. Auch kann sie an die Tagesgeldzinsen gebunden sein. Demnach erhält der Kontoinhaber erst ab einer gewissen Mindesteinlage seine Zinsen. Gerade bei geringen Summen, die angelegt werden sollen sollte sich deshalb ausführlich informiert werden. Auch Staffelungen von Zinssätzen sind hier nicht ungewöhnlich.

Zusammenfassendes Fazit

Durch die soeben dargestellten Gründe zeigt sich, dass es durchaus wichtig ist auch bei einem Konto, auf das nicht wie auf ein Girokonto aktiv zugegriffen werden kann, ein Vergleich dennoch unbedingt erfolgen sollte. Eine Gegenüberstellung der einzelnen Angebote kann im Zweifel bares Geld sparen, beziehungsweise die bestmöglichen Zinsen einbringen. Besonders die Nutzung des Internets ermöglicht einen sehr bequemen Vergleich. Dadurch ist es möglich geworden sich innerhalb von kürzester Zeit das beste Angebot herauszusuchen und anschließend zu nutzen.